Artikel

Kein Abbau beim GAV für die grafische Industrie

© Barbara Lehmann

Bilder

 

Die syndicom-Branchenkonferenz grafische Industrie vom 8. Dezember 2012 weist wie die erweiterte Branchenkommission syna-Print am 6. Dezember die GAV- Abbauvorschläge des Viscom einstimmig zurück: Diese  sind für die Arbeitnehmenden unzumutbar!

 

Arbeitszeitverlängerung und Senkung der Nachtzuschläge sind keine Lösungen für die Krise in der grafischen Industrie – auch nicht, wenn sie von Viscom vorweihnachtlich in ein Paket geschnürt werden!

 

Die KonferenzteilnehmerInnen befürchten, dass die Möglichkeit, in allen grafischen Betrieben ausser den Zeitungsdruckereien die 42-Stunden-Woche einzuführen, eine Abwärtsspirale in Gang setzen würde, die Hunderte von Arbeitsplätzen gefährdet. 3 Wochen Gratisarbeit für die einen und Entlassungen für die andern sind für uns keine Perspektive!

 

Eine weitere Senkung der Nachtzuschläge, und dies ohne Besitzstandgarantie, würde für alle, die Nachtarbeit leisten müssen, eine unzumutbare Lohnsenkung bedeuten. Vor 4 Jahren wurden Zugeständnisse bei den Nachtzuschlägen gemacht, jetzt ist es genug!

 

syndicom und syna nehmen hingegen den Stand der GAV-Verhandlungen vom 22. November in den übrigen Punkten als positives Zeichen zustimmend zur Kenntnis. Selbst wenn wichtige gewerkschaftlichen Anliegen nicht erfüllt sind und Zugeständnisse gemacht wurden (Viscom-Nein zur Allgemeinverbindlichkeit des GAV, Jahresarbeitszeit, Weiterbildung), bilden die Regelungen bei den Einstiegslöhnen für Berufsleute, den Mindestlöhnen für Ungelernte, den Lehrlingslöhnen, der Weiterbildung und der Kontrolle der GAV-Einhaltung eine solide Basis für die Verlängerung des aktuellen GAV ohne Abstriche bei Nachtzuschlägen und Wochenarbeitszeit.

 

Wir lassen uns nicht auseinanderdividieren in Zeitungsdrucker und «den grossen Rest» und auch nicht in Tag- und NachtarbeiterInnen. Solidarisch und gemeinsam werden wir die Errungenschaften des GAV verteidigen! syndicom und syna appellieren an die Vernunft der Arbeitgeber:

 

Die Branchenkonferenz lehnt die Abbauforderungen von Viscom einstimmig ab:

  • NEIN zur 42-Stunden-Woche; NEIN zur Senkung der Nachtzuschläge
  • Die Branchenkonferenz erneuert das Angebot an Viscom, den aktuellen GAV zu verlängern, und fordert den Viscom einstimmig auf, die GAV-Verhandlungen wieder aufzunehmen.
  • Die Branchenkonferenz beschliesst einstimmig, eine Urabstimmung über Kampfmassnahmen durchzuführen, wenn der Viscom seine Abbaupläne nicht zurücknimmt, und empfiehlt ein Ja zur Organisation von Kampfmassnahmen

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Du willst wissen, wofür wir uns engagieren? Nimm Kontakt zu uns auf! Bei persönlichen Anliegen helfen dir unsere Regionalsektretär:innen gern weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Jetzt Mitglied werden