GAV Velokuriere

Gemeinsam fahren wir besser

Die Arbeitsbedingungen der VelokurierInnen sind bedroht.  Im umliegenden Ausland haben Billiganbieter die Branche weitgehend übernommen und stellen die KurierInnen zu ausbeuterischen Bedingungen an.

Auch in der Schweiz droht den KurierInnen dieses Schicksal. Dagegen hilft nur, dass alle Firmen der Branche nach den gleichen Regeln spielen – nach den Regeln eines Gesamtarbeitsvertrags (GAV). syndicom konnte mit Swissmessengerlogistics bereits einen GAV aushandeln.

syndicom strebt nun die Allgemeinverbindlichkeit des GAV an. Diese garantiert, dass nicht Billigkonkurrenz die Arbeitsbedingungen kaputtmacht und der Beruf in den Niedriglohnsektor abgleitet. 

Die Allgemeinverbindlichkeit können wir beim Seco erst beantragen, wenn der gewerkschaftliche Organisationsgrad der VelokurierInnen 25 Prozent erreicht. Es ist wichtig,  dass auch du jetzt Mitglied von syndicom wirst.

Solidarität unter den VelokurierInnen - Mitglied werden und profitieren!

8 Franken/Monat für faire Arbeitsbedingungen, einen GAV für die ganze Branche.

Jetzt Mitglied werden!

Was bringt der neue GAV?

Der GAV bringt einen fixen Mindestlohn, abgestuft nach Regionen. Die Höhe des Mindestlohns ist der letzte noch offene Verhandlungspunkt mit den Arbeitgebern.

  • Bereitschaftsdienst wird dank dem GAV mit 30 Franken pauschal und 8 Franken pro Stunde abgegolten.
     
  • Die Wochenarbeitszeit auf eine Vollzeitstelle beträgt  42,5 Stunden.
     
  • Bei Krankheit sind 80% des Bruttolohns versichert. Der Arbeitgeber bezahlt mindestens die Hälfte der Versicherung.
     
  • Für die Benützung des eigenen Fahrrads können 30 Rappen pro Arbeitsstunde = Fr. 12.75 pro volle Arbeitswoche an Spesen abgerechnet werden.
     
  • Es gibt einen 13. Monatslohn.
     
  • Neben dem gesetzlichen Mutterschaftsurlaub haben auch Väter Anspruch auf eine Woche Vaterschaftsurlaub.
     
  • Einsatzpläne müssen in der Regel einen Monat vor dem Arbeitseinsatz bekannt gegeben werden.
     
  • Arbeitseinsätze dürfen in der Regel eine Mindestarbeitszeit von drei Stunden nicht  unterschreiten.
     
  • Überzeit wird mit 25% Lohnzuschlag entschädigt. Sonntagsarbeit bringt einen Lohnzuschlag von 50%; Ausnahme Food und Facility-Bereich.
     
  • Unregelmässige Nachtarbeit wird mit 25%, regelmässige Nachtarbeit mit 10% Zuschlag entschädigt.

 

syndicom-Mitgliedschaft: Deine Vorteile

Als Mitglied profitierst du sofort von vielen attraktiven syndicom-Dienstleistungen

Aus- und Weiterbildung: Die berufliche Weiterbildung unterstützen wir jährlich mit bis zu 500 Franken.  Zudem übernehmen wir einen Kurs pro Jahr beim Bildungsinstitut Movendo. 

Berufsrechtsschutz: Du bekommst kostenlose Unterstützung und Beratung bei Konflikten am Arbeitsplatz sowie zu allen Fragen betreffend Arbeitsverhältnis und Sozialversicherungen.

Coop Rechtsschutz: Für sehr günstige 70 Franken im Jahr kannst du dich und deine Familie in Freizeit, Verkehr  und Privatbereich versichern.
Vergünstigungen: Attraktive Kollektiv-Rabatte oder Gratisleistungen bei der REKA, der Bank Cler, der Mobiliar-Versicherung, der Krankenkasse KPT, AgipENI und Hotelcard.

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren