Keine Gratisarbeit bei PostAuto!

Petition

Forderungen

  • Korrekte Arbeitszeiterfassung: Sämtliche Arbeiten für PostAuto – auch jene, die nicht im Dienstplan abgebildet sind - müssen erfasst werden können und dürfen nicht in die Freizeit verlagert werden.
  • Transparente Arbeitszeitabrechnung: Arbeitsleistungen müssen im Personalstundennachweis nachvollziehbar ausgewiesen werden.

Begründung

  • Die Anrechnung der Arbeitszeit erfolgt beim Fahrpersonal von PostAuto gemäss Dienstplan. Der Dienstplan bildet aber nicht immer die Realität ab. Gerade Unvorhergesehenes wird nicht abgebildet (Verspätungen, Wartezeiten beim Tanken, zusätzliche Putzarbeiten und ggf. Abschlagszahlungen). Mit der Einführung der Tablets verpflichtet  PostAuto das Fahrpersonal, für den Dienst relevante Informationen vor Dienstantritt einzuholen. Eine Anrechnung an die Arbeitszeit erfolgt hier jedoch ebenfalls nicht.
     
  • Für die Erfassung von zusätzlich geleisteter Arbeit muss das Fahrpersonal handschriftlich einen Rapport ausfüllen und diesen dem direkten Vorgesetzten abgeben. Eine Überprüfung anhand der Stundenabrechnung ist nicht möglich, da zusätzlich erfasste Arbeitszeit nicht separat ausgewiesen wird. Aufgrund des Aufwandes, der fehlenden Überprüfbarkeit und der Reaktion des Vorgesetzten verzichten die Meisten darauf und müssen deshalb regelmässig Gratisarbeit leisten.
     
  • Deshalb fordern die Unterzeichnenden eine einfache und zeitgemässe Erfassung zusätzlich geleisteter Arbeit, zum Beispiel via Tablet, sowie eine nachvollziehbare Stundenabrechnung.

Die Namen der Unterzeichnenden werden vertraulich behandelt und nicht an PostAuto weitergegeben

 

Jetzt unterschreiben!

Petition

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren