Online-Veranstaltung 11. Mai 2021

Was ist der Wert des Journalismus?

Die Reichweiten der grossen Schweizer Medien haben in der Pandemie markant zugelegt, das Informationsbedürfnis der Bevölkerung ist grösser denn je. Gleichzeitig laufen bei Tamedia, CH Media und NZZ sowie SRF grosse Sparprogramme, denen viele journalistische Stellen zum Opfer fallen. Begründet wird der Abbau mit dem beschleunigten Rückgang der Werbeeinnahmen.

 

Doch für viele Journalistinnen und Journalisten greift diese Begründung zu kurz. Aktuell wehrt sich etwa die Tamedia-Belegschaft von «Bund» und «BZ» mit dem Manifest «Keine halben Sachen!» gegen die vollständige Fusion der Redaktionen. Mit deiner Unterschrift kannst auch du dich für die Medienviefalt einsetzen.

Denn es stellen sich auch grundsätzliche Fragen: Ist das Geschäft der grossen privaten Medienhäuser primär der Anzeigenhandel und der Journalismus lediglich ein Mittel zum Zweck? Und hat dieses Geschäftsmodell angesichts der weiter erodierenden Werbeeinnahmen überhaupt eine Zukunft? Welche Alternativen gäbe es, die den Journalismus nicht lediglich als Nebenprodukt der Werbewirtschaft verstehen, sondern als Hauptaufgabe? Und was ist ganz grundsätzlich der Wert des Journalismus?

 

Was ist der Wert des Journalismus?

Dienstag, 11. Mai, 17.30 Uhr bis 18.15 Uhr

-> An der Online-Veranstaltung teilnehmen (Teams)
-> YouTube-Live-Streaming


Simultanübersetzung über interactio 

  1. Die Simultanübersetzung in Deutsch und Französisch kannst du über die App «interactio» auf dem Handy oder über den Browser mithören:  Android // iPhone // Browser 
  2. Der Code für diese Veranstaltung lautet: mjvfhy8jar
  3. Dann drückst du auf die gewünschte Sprache und auf «Play».

Zu Beginn der Veranstaltung wird der Medienwissenschafter Linards Udris von der Universität Zürich zu den genannten medienökonomischen- und politischen Fragestellungen ein kurzes Inputreferat halten. Anschliessend wird die Diskussion für alle Teilnehmenden geöffnet. Fragen aus dem Plenum können dabei auch direkt an Herrn Udris gestellt werden. Moderiert wird die Veranstaltung von Multimedia-Journalistin Nicole Krättli, Mitglied des Vorstands der Freien-Kommission FreKo von syndicom.

 


  • Linards Udris

    Dr. Linards Udris ist Oberassistent am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung IKMZ der Universität Zürich und stellvertretender Forschungsleiter am fög – Forschungszentrum Öffentlichkeit und Gesellschaft der Universität Zürich. Das fög zeigt sich unter anderem auch verantwortlich für das «Jahrbuch Qualität der Medien - Schweiz Suisse Svizzera», das seit über 10 Jahren die Schweizer Informationsmedien und das Nutzungsverhalten untersucht.

    IKMZ   |    fög

Mitglied werden und profitieren

Kollektiv organisiert, individuell abgesichert

Mehr erfahren

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren