GAV 2018

Neue Massstäbe mit einem starken GAV

syndicom gestaltet als grösste und bedeutendste Gewerkschaft sowie zuverlässige Sozialpartnerin bei Swisscom massgeblich den Gesamtarbeitsvertrag (GAV) mit. Dieser GAV geniesst weit über die Branche hinaus Vorbildcharakter. Der neue GAV ist am 1. Juli 2018 in Kraft getreten und garantiert weitere Verbesserungen wie das Anrecht auf fünf Tage Weiterbildung, das Recht auf Nichterreichbarkeit, überdurchschnittliche Löhne, geregelte Zuschläge und eine gute soziale Absicherung.

Das bringt der Swisscom-GAV

Dank dem GAV profitieren alle Swisscom-Mitarbeitenden von erheblich besseren Arbeitsbedingungen gegenüber den gesetzlichen Mindestbestimmungen. Zum Beispiel:

  • 40 Arbeitsstunden/Woche (Gesetz: 45 Stunden)
  • 5 bis 6 Wochen Ferien (Gesetz: 4 Wochen)
  • 5 Tage für Aus- und Weiterbildung (Gesetz: nicht vorgesehen)
  • Umfassender Schutz der Privatsphäre und der Daten der Mitarbeitenden am Arbeitsplatz
  • Recht auf Nichterreichbarkeit während der Freizeit (Gesetz: nicht vorgesehen)
  • 18 Wochen Mutterschaftsurlaub bei 100% Lohn (Gesetz: 14 Wochen, 80%)
  • 15 Tage Vaterschaftsurlaub + 1 Monat unbezahlt (Gesetz: nicht vorgesehen)
  • Jährliche kollektive Lohnverhandlungen (Gesetz: nicht vorgesehen)
  • Bis zu 10 Tage im Jahr Freistellung für gewerkschaftliche Tätigkeit (Gesetz: nicht vorgesehen)

Wollen Sie mehr über syndicom und unsere Arbeit bei Swisscom erfahren? Dann melden Sie sich unter ict[at]syndicom.ch  oder 058 817 18 18 und vereinbaren Sie einen Termin mit der Regiosekretärin / dem Regiosekretär in Ihrer Nähe.

syndicom setzt sich zusammen mit dir für gute Arbeitsbedingungen bei der Swissom ein - gemeinsam sind wir stark!

Jetzt Mitglied werden

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren