Mehr Zeit, Lohn und Respekt!

Was wir zur Gleichstellung in den
ICT-Branchen fordern

Frauen in der ganzen Schweiz fordern mehr Zeit, Lohn und Respekt. Doch was wollen die Frauen in den ICT-Branchen? Wir haben nachgefragt und mit unseren Mitgliedern Forderungen zur Gleichstellung in den ICT-Branchen formuliert. Damit wir die Gleichstellung von Frau und Mann erreichen können, braucht es gesetzliche Grundlagen, aber auch Bekenntnisse der Unternehmen. Als Teil unserer gewerkschaftspolitischen Arbeit sollen diese Forderungen daher zur tatsächlichen Gleichstellung von Frau und Mann in den ICT-Branchen und -Unternehmen beitragen.

 

 

 

Was wir fordern

Mehr Zeit!

Frauen arbeiten meist Teilzeit, um die Haushaltsarbeiten und Betreuungspflichten (Kinder, Eltern) unter einen Hut zu kriegen.

Wir fordern:

  • Möglichkeit der Reduktion des Arbeitspensums mit der Option, dieses wieder zu erhöhen.
  • Echtes Teilzeitmodell: Kein künstliches Modell, bei dem das Arbeitspensum höher ausfällt als vereinbart.
  • Eine Arbeitszeitreduktion, ohne dass der Lohn entsprechend gekürzt wird.
  • Elternzeit mit mind. 18 Wochen Mutterschaftsurlaub bzw. mind. 4 Wochen Vaterschaftsurlaub.
  • Ausbau des Anspruchs auf bezahlte Absenzen.
  • Job-Sharing in Führungspositionen, damit negative Effekte der schlechteren Laufbahnchancen durch Teilzeitarbeit verhindert werden können.

Mehr Lohn!

Der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern beträgt schweizweit immer noch etwa 20%.

Wir fordern:

  • Mehr Transparenz: Unternehmen sollen jährliche Lohnkontrollen durchführen und bei vorliegender Ungleichheit Massnahmen ergreifen.
  • Ein transparentes Lohnsystem, das auf Funktionen basiert und Willkür verhindert.

Mehr Respekt!

Frauen sind in den ICT-Branchen nach wie vor untervertreten, was den Fachkräftemangel zusätzlich anheizt. Ausserdem tolerieren wir kein Mobbing und keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz.

Wir fordern:

  • Auf Bundesebene ist ein Fonds zu schaffen, um Frauen in MINT-Fächern zu fördern.
  • Förderprogramme für Frauen durch die Branchenverbände und Unternehmen.
  • Paritätisch zusammengesetzte Führungsgremien in den Unternehmen als Ziel.
  • Neben bestehenden internen Ombudsstellen auch den Einbezug externer Stellen.
  • Workshops und Schulungen zur Prävention.

syndicom setzt sich zusammen mit dir für gute Arbeitsbedingungen ein - gemeinsam sind wir stark!

Jetzt Mitglied werden

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren