Artikel

21 875 Unterschriften

Mit Putzeimern und Besen tanzten am 5. März rund 100 Personen zur Bundeskanzlei in Bern. Dort überreichten sie dem Bundesrat eine Petition für mehr Rechte für Hausarbeiterinnen ohne geregelten Aufenthaltsstatus mit 21 875 Unterschriften. Darin verlangen die Unterzeichnenden – darunter Alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss, Alt-Bundesgerichtspräsident Giusep Nay, Schriftsteller Pedro Lenz und Filmemacher Fernand Melgar – dass der Bundesrat:

• Aufenthaltsbewilligungen für ArbeitnehmerInnen ohne geregelten Aufenthalt insbesondere im Sektor Privathaushalt erteilt,

• den sozialen Schutz für Hausarbeiterinnen ohne geregelten Aufenthalt garantiert, ohne Risiko einer Ausweisung,

• und Personen ohne geregelten Aufenthalt den Zugang zum Arbeitsgericht garantiert, ohne Risiko der Ausweisung.

Die Petition wurde lanciert vom Verein «Hausarbeit aufwerten – Sans-Papiers regularisieren». Zurzeit tourt eine Wanderausstellung zum Thema durch die Schweiz: www.khii.ch/ausstellung. (red)

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren