Artikel

Druckerei Schlaefli & Maurer führt Konkurs herbei

Statt von ihren Chefs wurden die Angestellten am 18. Februar von Vertretern des RAV und des Wirtschaftsamts vor ihrem geschlossenen Betrieb empfangen. Über Nacht ist die Druckerei Schlaefli & Maurer in Uetendorf BE geschlossen worden, der Traditionsbetrieb wurde für Konkurs erklärt. 65 MitarbeiterInnen, davon 11 noch in Ausbildung, sind betroffen.

Die Druckerei Schlaefli & Maurer wurde von ihrem Besitzer (seit 2014 ist das Lukas Dziadek) wahrscheinlich bewusst in den Konkurs getrieben. Langjährige, qualifizierte Mitarbeiter wurden Knall auf Fall entlassen, Aufträge wurden so schlecht ausgeführt, dass mehrere Kunden absprangen – und dann profilierte man sich, trotz Betreibungen in grosser Höhe, als «Silbersponsor» des SC Bern, ein Engagement, das unter 125‘000 Franken nicht zu haben ist.

Im Hintergrund hatten Lukas Dziadek und der CEO von Schlaefli & Maurer, Thomas Lüdi, bereits eine Nachfolgefirma gegründet, die «Swissprinted.ch». Dies liess all ihre Aufträge bisher jedoch bei Schlaefli & Maurer drucken, denn sie verfügt als reines Internetportal zur Auftragsakquise über keine eigenen Druckmaschinen. Das könnte sich –  so darf man spekulieren – in Zukunft schnell ändern: Dziadek und Lüdi können die Schlaefli-&-Maurer-Werte problemlos aus der Konkursmasse zum Schleuderpreis zurückerwerben. Und als neu-alte Besitzer der Druckerei einem Teil der früheren Beschäftigten neue Jobs zu schlechteren Bedingungen anbieten.

Kurz: Der Name wird anders, es kostet weniger, aber letztlich bleibt alles beim alten; vor allem die Chefs sind noch dieselben. In die Röhre gucken nur die Beschäftigten, die ohne Sozialplan auf die Strasse gestellt werden.
syndicom hilft der Belegschaft mit Rechtsberatung und Weiterbildung. In Zusammenarbeit mit der paritätischen Berufsbildungskommission wird geschaut, dass für die 11 betroffenen Lehrlinge Anschlussmöglichkeiten gefunden werden. Bereits haben sich mehrere Druckereien bei der Gewerkschaft gemeldet, die bereit sind, Leute von Schlaefli & Maurer in ihren Betrieben anzustellen.

Sollte sich die Befürchtung bewahrheiten und Swissprinted.ch die konkursite Druckerei aufkaufen, raten wir dringend davon ab, sich zu schlechteren Bedingungen erneut anstellen zu lassen. Denn dass es den Herren Dziadek und Lüdi nur um die eigene goldene Nase geht, haben sie mit ihrem Vorgehen mehr als deutlich gemacht.

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren