Artikel

Gute GAV, unsere Priorität!

© Nina Scheu

Am Samstag, 26. November 2011, trafen sich in Zürich rund 200 Personen zur Delegiertenversammlung von syndicom. Dies war die erste Delegiertenversammlung seit der Fusion von comedia und der Gewerkschaft Kommunikation im Dezember 2010.

Die Diskussionen wurden von einem Thema beherrscht: der Erneuerung und Verbesserung der drei grössten Gesamtarbeitsverträge der Branche (Swisscom, Post und grafische Industrie).

  • In der hoch rentablen Telecom-Branche müssen die Arbeitnehmenden am Erfolg beteiligt werden.
  • Im Bereich der Post kämpft syndicom dafür, dass für die Beschäftigten nicht unterschiedliche Regeln um sich greifen, sondern ein fortschrittlicher GAV das soziale Dach für alle Postangestellten bildet.
  • In der vom starken Franken belasteten grafischen Industrie diskutiert die Gewerkschaft Medien und Kommunikation über Massnahmen, wie der GAV die Sicherheit der Arbeitsplätze stärken kann.

In allen diesen Sektoren ist das Ziel für syndicom das gleiche: Im Zentrum der Kampagnen zur Erneuerung der GAV stehen gute Arbeitsbedingungen, die soziale Sicherheit, die Demokratisierung der Arbeitswelt und der Schutz der Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter.

Im Übrigen hat die Delegiertenversammlung von syndicom 2 Resolutionen beschlossen - zur Unterstützung der Beschäftigten von Swissprinters, die in St. Gallen und Schlieren (ZH) für ihren Arbeitsplatz kämpfen, sowie der Arbeitnehmenden von Novartis, die von Entlassungen an den Standorten Nyon und Basel bedroht sind.

- Resolution Swissprinters (PDF)

- Resolution Novartis (PDF)

weitere Resolutionen

- Resolution 1. Migrationskonferenz (PDF)

- Resolution Stärkung der Gesamtarbeitsverträge (PDF)

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren