Artikel

Verhandlungsergebnisse auf dem Prüfstand

Die syndicom-Basis äusserte unterschiedliche Rückmeldungen zu den bisherigen Verhandlungsergebnissen GAV Post. 

Seit August letzten Jahres begleitet eine breit abgestützte Gruppe mit über 50 syndicom-Basismitgliedern aus allen Geschäftsbereichen der Post die aktuellen GAV-Verhandlungen. Die Gruppe funktioniert als sogenanntes «Soundingboard» für die Delegation am Verhandlungstisch: Sie prüft die Ergebnisse in regelmässigen Abständen. Am 25. April fand in Bern bereits die 5. Sitzung statt, und auf der Traktandenliste figurierten unter anderem die Themen Nacht- und Sonntagszulagen, Ferien und Pausen sowie Spesen oder Treueprämien.

Zustimmung und Kopfschütteln

Angesichts der weitreichenden Bedeutung einzelner Bestimmungen waren die Diskussionen in den drei Arbeitsgruppen intensiv. Macht dieser Systemwechsel Sinn? Ist das eine Verbesserung oder eine Verschlechterung gegenüber der bisherigen Regelung? Gibt es dafür eine Kompensation? Welchen Einfluss hat der Wechsel der gesetzlichen Grundlagen auf den GAV der Post?

Einem Teil der bisherigen Ergebnisse stimmten die Mitglieder des Soundingboards klar zu und lobten die Arbeit der Verhandlungsdelegation. Doch einige Resultate fielen bei der Prüfung durch und wurden von den Anwesenden als «nicht akzeptabel» taxiert. Die Rückmeldungen aus den drei Diskussionsgruppen wurden am Schluss der Veranstaltung sorgfältig ausgewertet. Mit diesem Feedback der syndicom-Basis geht die syndicom-Delegation an den Verhandlungstisch mit der Post. Bis zu den Sommerferien soll dann der GAV 2015 so ausformuliert sein, dass er den Entscheidungsgremien der verschiedenen Sozialpartner zur Ratifizierung vorgelegt werden kann.

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren