fileadmin/user_upload/Web/Website/syndicom/Header/grafische_industrie_export.jpg

Grafische Industrie und Verpackungsdruck

Zusammen die Zukunft der grafischen Branche gestalten

Die Arbeitswelt in der grafischen Industrie verändert sich seit Jahrhunderten. Mit den Folgen der Digitalisierung hat sich das in den letzten Jahren wieder beschleunigt. syndicom organisiert die Stimme der Berufstätigen. Damit Veränderungen nicht einfach über deinen Kopf hinweg entschieden werden, sondern auch die Position derer berücksichtigt wird, die tagtäglich in der Branche arbeiten.

Der Gesamtarbeitsvertrag regelt die Arbeitsbedingungen

Wie lange wir arbeiten, wie viel Ferien wir haben und wie viel wir mindestens verdienen, wird im Gesamtarbeitsvertrag (GAV) ausgehandelt. Mehr als 400 Firmen akzeptieren diesen Vertrag, und 4500 Berufsleute sind unter ihm angestellt. Eine Delegation aus Gewerkschaftsmitgliedern verhandelt alle drei Jahre die Rahmenbedingungen für die Arbeit in der Branche. Wie sich diese verändern und entwickeln, hängt daher ganz direkt davon ab, wie stark wir Berufsleute in den Verhandlungen auftreten können. 

Die Arbeitsbedingungen im Verpackungsdruck sind seit 1995 leider nicht mehr durch einen GAV abgesichert, die zuständige Arbeitgeberorganisation verabschiedete sich seinerzeit aus der Sozialpartnerschaft. Wir haben uns nicht verabschiedet: Wir unterstützen die Beschäftigten weiterhin mit Rat und Tat.

Ihr Berufsbild in Ihrem Sinn weiterentwickeln

syndicom ist zusammen mit viscom Trägerin der fünf Berufsbilder der grafischen Branche (Polygraf/in, Druck-Medientechnologe/in, Printmedienverarbeiter/in, Printmedienpraktiker/in und Interactive Media Designer). Via Gewerkschaft können Sie die Zukunft Ihres Berufes aktiv beeinflussen.

Mit günstigen Weiterbildungen am Ball bleiben

Wer eine gute Ausbildung hat, ist nicht von einem Betrieb abhängig, sondern kann sich seine Arbeitgeber selber aussuchen. Nichts macht Sie als Berufsperson unabhängiger, als wenn Sie gut ausgebildet und auf dem neusten Stand der Technik sind. syndicom organisiert auf der Plattform Helias.ch eine breite Palette von Weiterbildungskursen auf Ihrem Beruf, aber auch darüber hinaus. 


Das bringt der GAV für die grafische Industrie

Mindestlohn

  • Gelernte: im 1.– 4. Berufsjahr 4200.–, ab 5. Berufsjahr 4500.– (in Buchbindereien: 3700.– bis 4500.–)
  • Ungelernte: 3800.– (in Buchbindereien 3500.–)
  • Lernende: im 1. Jahr 600.–, im 2. Jahr 800.–, im 3. Jahr 1000.–, im 4. Jahr 1400

Gesetz: Keine Mindestlöhne

13. Monatslohn

  • Obligatorisch, inklusive Schichtzulagen, auch für Lernende

Gesetz: Keine Bestimmung

Regelmässige Nachtarbeit

  • Zeitungsdruck: 40% Lohn- plus 10% Zeitzuschlag.
  • Eine Reduktion bisheriger höherer Zuschläge muss finanziell kompensiert werden.
  • Im Akzidenzdruck: 40% Lohn- plus 10% Zeitzuschlag.

Gesetz: Zeitgutschrift 10%

Sonntagsarbeit

  • Vorübergehend: 100% Lohnzuschlag
  • Regelmässig: 100% Lohnzuschlag

Gesetz:

  • Vorübergehend: 50% Lohnzuschlag
  • Regelmässig: Kein Zuschlag

Arbeitszeit

  • 40 Std. pro Woche, 42 Std. mit schriftlichem Einverständnis der Belegschaft möglich

Gesetz: 45 Stunden pro Woche

Pause

  • Bei Schicht- und Nachtarbeit wird die Pause der Arbeitszeit angerechnet

Gesetz: Pause wird angerechnet, wenn Arbeitsplatz nicht verlassen werden kann

Ferien und Feiertage

  • 5 Wochen. Ab 50 Jahren 6 Wochen. Bis zu 10 bezahlte Feiertage

Gesetz: 4 Wochen. Bis zum 20. Altersjahr 5 Wochen. Nur ein bezahlter Feiertag

Mutterschaftsversicherung

  • Total 16 Wochen, 4 Wochen 100%, 12 Wochen 80% Lohnersatz

Gesetz: 14 Wochen 80% Lohnersatz

Vaterschaftsurlaub

  • 10 Tage bezahlt, zusätzlich auf Wunsch 10 Tage unbezahlt

Gesetz: Keine Bestimmung


Werde jetzt Mitglied

syndicom setzt sich zusammen mit dir für gute Arbeitsbedingungen ein - nur gemeinsam sind wir stark!

mehr dazu

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren