3 Fragen an Michael Moser

Weshalb braucht es eine Versicherung für Selbständigerwerbende?

In der Visuellen Kommunikation und im Journalismus wird es immer schwieriger, Festanstellungen zu finden. Berufsangehörige dieser Branchen (und nicht nur dieser) haben häufig keine andere Wahl als die selbständige Erwerbstätigkeit. Meistens leidet darunter der Sozialschutz: Freischaffende zahlen weniger in die berufliche Vorsorge ein als Angestellte und sind nicht gegen Erwerbsunfähigkeit versichert. Die Pandemie hat diese Sektoren hart getroffen. Wir wollen über punktuelle Nothilfen hinausgehen und strukturelle Veränderungen anstossen, die den Freischaffenden langfristig einen sozialen Schutz sichern.

Können die Selbständigen überhaupt 4 % höhere Honorare fordern und sich die eigenen 4 % leisten?

Das funktioniert nur, wenn die Versicherung obligatorisch wird. Es wird eine kollektive Anstrengung sein: Die Auftraggeber müssen zur Erhöhung der Honorare beitragen. Diese sind heute viel zu tief, um neben den Fixkosten noch Vorsorge und Erwerbsausfallversicherung abzudecken. Uns ist klar, dass 4 % aus der eigenen Tasche für viele Freischaffende problematisch ist. Die Beiträge sind aber ihre Reserven und bleiben ihnen auf jeden Fall erhalten. Wir werden die konkreten Wirkungen einer solchen Versicherung auf den Markt evaluieren, um ggf. in einer ersten Phase Begleitmassnahmen vorzusehen.

Wann wird es möglich sein, diese Versicherung abzuschliessen?

Unser Ziel ist es, die Diskussion zu eröffnen. Ich bin sicher, dass andere Gewerkschaften und politische Parteien sich der Thematik annehmen und Anpassungen oder auch ein eigenes Modell vorschlagen werden. Unser Projekt für eine neue Auftragslosenversicherung ermöglicht uns, die Diskussion proaktiv zu lancieren und uns auf der Seite der Freischaffenden – der grossen Unsichtbaren in unserem politischen System – zu positionieren. Individuelle Versicherungen können nicht die einzige mögliche Antwort bleiben! Der Prozess steht erst am Anfang. Das ist vielleicht ein Projekt einer ganzen Generation!


Michael Moser ist Zentralsekretär Medien / Visuelle Kommunikation

zurück

Informiert bleiben

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei persönlichen Anliegen helfen Ihnen unsere RegionalsekretärInnen gerne weiter.

syndicom in deiner Nähe

In den Regionalsekretariaten findest du kompetente Beratung & Unterstützung

Newsletter abonnieren